Informationen zur Covid-19-Situation (Stand 3. November 2020)

Noch immer sind bei uns Jugendliche und Erwachsene aus der Schweiz und Deutschland herzlich willkommen! 

Anreise/Rückreise möglich: Die Französische Regierung hat im ganzen Land wieder eine Ausgangssperre verhängt, die bis mindestens 1. Dezember 2020 dauern soll. Das heisst, dass Reisen innerhalb Frankreichs nur unter gewissen Bedingungen erlaubt sind. Touristische Reisen sind untersagt, weshalb wir davon ausgehen, dass es für Eltern schwierig wird, ihre Kinder zu uns zu bringen. Wir von Panoramaranch dürfen aber, mit den entsprechenden Formularen ausgerüstet, geschäftliche Reisen unternehmen. Das heisst, dass wir unsere Klienten in der Schweiz abholen und sie auch wieder zurückbringen können. Gerne besprechen wir mit Ihnen die Details.

 

Keine Quarantäne: Einreisende aus der Schweiz nach Frankreich unterliegen keiner Quarantänepflicht.

Ausreisende aus Frankreich nach der Schweiz unterliegen ebenfalls keiner Quarantänepflicht.

Die Panoramaranch liegt in der Gemeinde Cuzy, unser Partnerhof Arche-Noah-Ranch in der Nachbarsgemeinde Montmort. Die beiden Gemeinden gehören zur Region "Bourgogne-Franche-Comté", welche beim schweizerischen BAG nicht auf der Quarantäne-Liste steht. Nach einem Aufenthalt bei uns muss man nach der Rückkehr in die Schweiz also nicht in Quarantäne. (Stand 3. November 2020)

 

https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/quarantaene-einreisende.html#-2060676916

 

Kaum Einschränkungen beim Time-out-Aufenthalt: Unseren gewöhnlichen Tagesablauf tangiert die Ausgangssperre kaum. Hundespaziergänge sind unter Einschränkungen noch möglich. Ausflüge und gemeinsame Einkaufs-Events dürfen zur Zeit nicht unternommen werden, erscheinen uns angesichts der Lage auch nicht vernünftig.

 

Was eine Covid-Ansteckungsgefahr bei uns anbelangt, können auch wir keine absolute Garantie abgeben. Unsere Klienten begeben sich jedoch in eine geringere Ansteckungsgefahr, weil:

  • sich unsere Höfe (www.panoramaranch.ch) und (www.archenoahranch.com) in geographisch abgelegener Lage befinden.
  • wir zur Zeit sehr wenig soziale Kontakte mit Aussenstehenden pflegen.
  • wir ein kleines Team sind und wenig wechselnde Kundschaft haben.
  • wir selbstverständlich nur Besucher und Klienten empfangen, welche absolut beschwerdefrei sind, was allfällige Corona-Symptome betrifft. (Wir verlangen keine Tests)
  • wir uns unterwegs (Einkäufe etc.) an die entsprechenden Hygieneregeln halten und äusserst vorsichtig sind.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Stand 3. November 2020, alle Angaben ohne Gewähr.

Time-out-Aufenthalt

Wir bieten Time-out-Plätze für Jugendliche, welche eine Auszeit aus Familie, Schule oder Institution brauchen. Unsere Stärken sind Erfahrung, professionelle pädagogische Betreuung mit klaren Tagesstrukturen und auf Wunsch therapeutisches Reiten und/oder schulische Förderung. 
Auch sehr kurzfristige Platzierungen sind oft möglich. Rufen Sie uns unverbindlich an:  +33 662 10 73 81 (Mobile, Peter Wydler), +33 659 31 65 59 (Mobile, Andrea Pfunder)

Time-out-Aufenthalt mit pädagogischer Betreuung, Beratung und Tagesstrukturen für Jugendliche in schwierigen Situationen. Auch mit therapeutischem Reiten und schulischer Förderung.

Bild: Peter Wydler (arbeitsagogische Leitung) & Andrea Pfunder (pädagogische Leitung & Schule) mit Pferd Nevada
Bild: Peter Wydler (arbeitsagogische Leitung) & Andrea Pfunder (pädagogische Leitung & Schule) mit Pferd Nevada

Ein Time-out während der Schulzeit, auch ausserhalb der Ferien ist möglich: Da wir bei uns auch individuellen Schulunterricht (mit Dipl. Lehrerin und auf fast allen Stufen) anbieten, gewähren die meisten Schulleitungen und Schulbehörden auch ein Time-out während der Schulzeit. 

Standort

Wir leben auf einer schön und abseits gelegenen 7 ha grossen Ferme mit Pferden, Ponys, Hunden und anderen Tieren im Burgund in 71320 Cuzy (ca. 3,5 h von Basel). Der/die Jugendliche kann an einem Bahnhof in der Nähe oder nach Absprache auch in der Schweiz abgeholt werden. 

Unser Angebot

Time-out und Krisenintervention für Jugendliche

- pädagogische Betreuung, sinnvolle Beschäftigung und klare Tagesstrukturen

- angeleiteter und liebevoller Umgang mit den Tieren (Pferde, Ponys, Hunde, Katze, Geflügel)

- individuelle schulische Förderung (auch bei Lernschwierigkeiten, Motivationsmangel, Konzentrationsschwierigkeiten, etc.)

- Reittherapie / Therapeutischer Umgang mit dem Pferd auch für ängstliche Jugendliche und Jugendliche ohne Pferdeerfahrung

- Einbezug und Zusammenarbeit mit Eltern, betreuenden Personen, Ärzten, Therapeuten, Lehrpersonen etc.

 

Die Ziele

> Sinnvolle Auszeit mit Tagesstruktur als Übergangslösung oder (Krisen-)Intervention

> Beruhigung des Jugendlichen in seiner schwierigen Situation

> Reflexion der momentanen Lebenssituation

> Entwicklung, Erprobung, Training und Reflexion von Lösungsmöglichkeiten

> Optimale schulische Anschluss- und Wiederaufnahmemöglichkeiten dank individuellem Unterricht während des Time-outs

> Persönlichkeitsentwicklung und Hilfe bei verschiedenen Problemen dank Therapeutischem Reiten

> Gezielte Förderung der Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenzen

> Eine Auszeit und Beruhigung auch für die Eltern und die Familie 

Der Weg

Die Jugendlichen wohnen und leben bei uns und werden durch uns intensiv pädagogisch betreut. Klare Tagesstrukturen, sinnvolle Beschäftigungen und der begleitete Umgang mit den Tieren ermöglicht den Jugendlichen wieder Boden unter die Füsse zu bekommen und über ihre Lebenssituation nachzudenken. Auf Wunsch wird der Jugendliche auch schulisch gefördert. 

Mit regelmässigen Gesprächen unterstützen wir die Jugendlichen bei der Betrachtung ihrer momentanen Lebenssituation (Standortbestimmung) und beim Finden neuer Wege und Lösungen für den gelungenen Neustart in ihren Alltag nach dem Time-out.  

Auf Wunsch halten wir in Gesprächen mit den Eltern oder betreuenden Personen diese über die Entwicklung ihres Sohnes, ihrer Tochter auf dem Laufenden und besprechen mit ihnen auch das weitere Vorgehen für einen gelungenen Neubeginn nach dem Time-out. 

Der Rahmen

Dauer: ab 2 Tagen bis mehrere Monate

Gruppengrösse: familiär! Wir nehmen nur eine kleine Anzahl Jugendliche auf

Unterkünfte: im komfortablen Holzwohnwagen mit Dusche/WC, im Nebengebäude in neu renovierten Zimmern mit Bodenheizung/Dusche/WC, einem luxuriösen Wohnwagen oder in einem Ferienhaus in der Nähe.

Beginn: nach Absprache. Meistens auch sehr kurzfristig möglich.

Abholen / bringen möglich: Sie können die/den Jugendliche/n zu uns bringen oder wir holen sie/ihn in der Schweiz oder am nächst gelegenen Bahnhof ab.

Therapeutisches Reiten / Therapeutischer Umgang mit dem Pferd (T-PUP)

Ist auch für Jugendliche und Erwachsene ohne Pferde- oder Reiterfahrung.

 

Das Therapeutische Reiten / Therapeutischer Umgang mit dem Pferd kann helfen bei

 

> fast allen Persönlichkeits- und Entwicklungsstörungen mit den daraus resultierenden Verhaltensauffälligkeiten

> Depressionen und zur Förderung der Lebensfreude

> Schlafstörungen, allgemeine Unruhe

> Abwehr- und Bewältigungsmechanismen aus der Kindheit
> Kommunikations- und Beziehungsproblemen
> Therapiemüdigkeit
> psychomotorischen Befunden, mangelhaftem Körperbewusstsein, minimalen Bewegungsstörungen, Störungen in der Wahrnehmung, Lernbehinderungen

 > zur Förderung des Selbstbewusstseins, der Auftrittskompetenz und selbstbewusster Körperhaltung

Schulische Förderung

Andrea Pfunder hat über 15 Jahre Erfahrung als Oberstufenlehrerin an einer Berufsvorbereitungsschule in einem Berufsbildungsheim und bringt somit viel Wissen und Erfahrung mit im Umgang mit Jugendlichen mit ADHS-Problematik, Schulfrust, Lernbehinderungen etc.

Während des Time-outs sind folgende schulischen Angebote möglich:

> Auf individuelle Bedürfnisse und Defizite abgestimmter Einzel- und Kleingruppenunterricht (Deutsch, Mathematik, Fremdsprachen, etc.)

> Unterstützung bei Hausaufgaben und Aufträgen, welche der Jugendliche von der Schule mitbringt

> Coaching und Unterstützung bei der Lehrstellensuche und beim Bewerbungen schreiben (soweit es aus der Ferne möglich ist.)

 

Beratung der Jugendlichen, Eltern, Lehrpersonen und Pädagogen

> Beratungsgespräche für Jugendliche, Eltern und Lehrpersonen betreffend Time-out-Massnahme, sowie bei schulischen und erzieherischen Problemen. Gespräche persönlich in der Schweiz, in Frankreich, am Telefon oder per Skype, sowie per E-Mail möglich.

Die Beratungsgespräche führt: Andrea Pfunder, Supervisorin, Coach, Lernberaterin AEB/PHSG (DAS)

 

Gerne senden wir Ihnen auch unser ausführliches Konzept zu. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

+33 662 10 73 81 (Mobile, Peter Wydler), +33 659 31 65 59 (Mobile, Andrea Pfunder) unser Festnetz funktioniert technisch nicht immer. Ausserdem sind wir oft draussen unterwegs und hören es nicht. Rufen Sie uns doch bitte kurz auf unsere Mobiles an oder schicken Sie eine Nachricht. Falls für Sie die Kosten für einen Anruf auf unsere Mobiles zu hoch sind, rufen wir Sie gerne zurück.

Andrea Pfunder, pädagogische Leitung
Dipl. Supervisorin, Coach, Lernberaterin AEB/PHSG (DAS Fachhochschule)
Dipl. Lehrerin, Reitpädagogin, Lehrlingsausbildnerin
+33 659 31 65 59
Peter Wydler, arbeitsagogische Leitung
Dipl. Automechaniker EFZ mit Kaderausbildung, Allrounder
+33 662 10 73 81


314 Route des Combes
La Croix Rozian
F - 71320 Cuzy (ca. 3.5 h von Basel)
Frankreich